Bett.jpg

Schlafzimmer

Sind Angehörige zu Hause auf fremde Hilfe angewiesen, können viele Hilfsmittel den Alltag erleichtern.

Schnell kann es passieren, dass die Angehörigen auf eine häusliche Krankenpflege angewiesen sind. Damit pflegebedürftige Menschen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können, sollten Hilfsmittel den häuslichen Alltag erleichtern. Allein im Schlafzimmer gibt es viele Hürden, die das Leben unnötig erschweren.

Pflegeerleichterung für das Schlafzimmer

Pflegebetten sind die ideale Lösung, sobald Angehörige fremde Hilfe benötigen, aber in ihrer gewohnten Umgebung bleiben wollen. Diese Betten sind mit elektrischen Höhen- und Positionseinstellungen ausgestattet, um die tägliche Pflege hilfebedürftiger Menschen zu vereinfachen. Die modernen Betten können die Arbeit von Pflegekräften um ein Vielfaches erleichtern, weil sowohl das Aufstehen und Hinsetzen als auch die Lagerung der Patienten unterstützt werden.

Aufgrund der elektrischen Höhen- und Positionseinstellungen bestechen die innovativen Betten durch eine hohe Funktionalität, weil verschiedene Sitz- und Liegepositionen für Abwechslung sorgen. Mittels einer Fernbedienung kann die gewünschte Einstellung ganz einfach eingenommen werden. Der geräuscharme Motor ist bei einer Positionsänderung kaum zu hören. Äußerst modern sind die Betten, deren Liegefläche schwenkbar ist, damit Patienten sich bequem hinsetzen oder aufstehen können.

Bettzubehör & Lagerungshilfen

Eine Lagerungshilfe ist zur Vermeidung von Druckgeschwüren, die bevorzugt an den Fersen, den Ellenbogen oder am Gesäß entstehen, unumgänglich. Spezielle Lagerungshilfen aus Schaumstoff, die mit einem Band oder Klettverschluss fixiert werden, können in diesem Fall Abhilfe schaffen.

Weitere Hilfsmittel sind ultraweiche Antidekubitus-Systeme, die einfach auf die Matratze gelegt werden. Diese Systeme bestehen aus mehreren Kammern, die mit Luft gefüllt sind.

Natürlich können die Betten mit weiteren Hilfsmitteln kombiniert werden, die der Pflegeerleichterung dienen. Besonders hilfreich sind stabile Bett-Tische sowie Beistell-Tische, die das Essen und Trinken im Bett ermöglichen. Auch können Bettleitern, mit denen Patienten sich selbstständig aufrichten oder hinlegen können, hilfreich sein.