Palliativversorgung

Die Palliativversorgung verlangt ein Höchstmaß an Sensibilität. Unter einer Palliativtherapie versteht man die Betreuung sterbender sowie schwerstkranker Patienten. Die Versorgung umfasst eine spezielle Schmerztherapie, um Betroffenen das Leben zu erleichtern. Speziell ausgebildete Palliativschwestern sorgen sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich für eine individuelle und würdevolle Betreuung.

Die Palliativversorgung ist eine der anspruchsvollsten Therapien im Pflegebereich, die viel Fingerspitzengefühl, Erfahrung und Sensibilität erfordert. Seit 2007 haben sterbende und schwerstkranke Menschen einen Anspruch auf schmerzlindernde Behandlungen in der familiären oder häuslichen Umgebung. Zwar ist eine entsprechende Palliativversorgung auch in einem Krankenhaus möglich, jedoch wollen die meisten Patienten trotz Krankheit in ihrem gewohnten Umfeld bleiben. Die Betreuung übernehmen Angehörige und Pflegedienste, die in engem Kontakt mit dem behandelnden Hausarzt stehen, um notwendige Arznei- und Hilfsmittel oder Katheterversorgungen, die für eine schonende Schmerztherapie und Nahrungszufuhr notwendig sind, zu beantragen. Ausgebildete und erfahrene Palliativschwestern sind in diesem Fall unentbehrlich, um das Leben sterbender und schwerstkranker Menschen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Schmerztherapie & parenterale Ernährung

Aufgrund von Krebserkrankungen haben Patienten vor allem im Endstadium der Krankheit mit erheblichen Schmerzen zu kämpfen. Eine spezielle Therapie mit wirkungsvollen Schmerzmitteln hilft jedoch dabei, akute Schmerzen zu lindern. Da eine häufige Gabe von Schmerzmitteln notwendig ist, wird ein sogenannter Portkatheter gelegt, um die Infusion zu erleichtern.

Da das Hungergefühl meistens fehlt, verweigern viele Patienten das Essen. Um dem Körper dennoch ausreichend Nährstoffe zur Verfügung zu stellen, erfolgt die Nahrungsaufnahme parenteral. Unter einer parenteralen Ernährung versteht man die Nahrungszufuhr über einen speziellen Port. Diese intravenöse Katheterversorgung gewährleistet eine unkomplizierte Zufuhr hochkalorischer Nahrungsmittel, die mit Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind.

Carqueville – Ihr Sanitäts- und Gesundheitshaus

Menschen ohne Heilungschance haben einen Anspruch auf Pflege in der eigenen Wohnung. Damit die häusliche Betreuung gelingt, arbeiten wir mit Angehörigen, Ärzten und Palliativschwestern zusammen, um hilfebedürftigen Menschen eine würdevolle und schmerzarme Pflege zu gewähren. Eine umfangreiche Beratung und eine schnelle Bereitstellung von Hilfsmitteln sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Unser Leistungsumfang enthält:

  • Schmerzpumpen
  • Wundversorgung
  • Inkontinenzversorgung
  • Dekubitusprophylaxe

Betroffene Patienten müssen sich in dieser ernst zu nehmenden Situation aufgehoben und geborgen fühlen, weshalb unsere erfahrenen Mitarbeiter Sie gerne zu Hause besuchen, um Ihnen die Handhabung erforderlicher Hilfsmittel zu erläutern.